Alois Köchl wurde 1951 in Klagenfurt geboren. Er absolvierte die HTL in Villach
und erhielt 1974 das Diplom für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste
in Wien. Sein künstlerischer Werdegang ist gesäumt von verschiedenen
Projektbeteiligungen (Steirischer Herbst, Triennale für Zeichnung/Nürnberg,
Europalia/Gent), Ausstellungen (Kunstmuseum Bern, Luxemburg, Kunsthalle
Will Schweiz, Landesgalerie Klagenfurt, Museumsquartier Wien, und andere)
und Auslandsaufenthalten (Stadtzeichner in Nürnberg, Arbeit in Chicago).

Alois Köchl lebt im österreichischen Villach und hat die folgenden Texte von Wanda
Schmid grossformatig künstlerisch umgesetzt (durch anklicken der Bilder sehen Sie
sie in grösserem Format)



Die Fluter (Dramolett) Die Fluter
Das Meeer verdampft Das Meer verdampft
(Dramolett - als Fassadendrama vom
Stadt-Theater Luzern am 28. August 2004
uraufgeführt)
Löcher, Löcher (Monolog) Löcher,
 Löcher (Monolog)
Kleiderpuppen
 (Monolog: Melanie Grossmann) Kleiderpuppen
(Monolog: Melanie Grossmann)
Zwillinge Zwillinge
Mumien Mumien
Operation Operation